Sonntag, 12. Juli 2009

Back-to-Back-Cash im DSE

Hi,

ich bin wieder zurück in Deutschland. Bin grade (6:30) aufgewacht, dabei hatte ich gehofft vielleicht bis 10 oder so durchzuschlafen. Naja wie auch immer....

Ich hab noch einen kleinen Nachtrag zu machen. Nachdem ich ja im letzten Post angekündigt habe die letzten Tage noch bisschen am Pool zu verbringen, habe ich mich dann doch anders entschieden und mich doch noch für ein 500er Event im Venetian angemeldet.

Nachdem ich in der Anfangsphase einen sehr fragwürdigen All-In-Call am Flop mit KK gemacht hatte, in der mein Gegner leider ein Set hält und ich schön einen dritten K am Turn hitte und meinen Gegner buste, war ich leider extrem lange (zur Strafe?!^^) ziemlich carddeath, oder wenn ich mal ne Hand hatte hab ich sie verloren bzw einfach nicht gehittet. Irgendwann war ich dann natürlich ziemlich short und im Push-or-Fold Modus. Ich will jetzt nicht großartig auf Hände eingehen, aber ich muss sagen, dass ich sicher nicht gerade optimal gespielt hatte, was mir auch bewusst wurde und mich ziemlich anpisste.
Nach einem Tischwechsel raisete ich dann irgendwann vom BU QT all-in und wurde vom SB, der auch ziemlich short war, mit A4 gecallt. Ich treffe nichts und hab noch 800 in Chips übrig, wovon nochmal 300 für die Antes abgingen :( Ich schiebe dann gleich meinen letzten 500er Chip mit 43 in die Mitte. Der BB hält AQ und der Flop kommt Ax3. Schön dass dann am river noch ne 3 kommt :D
Irgendwie schaffe ich es dann durch paar gute Hände und einmal JT > A4 mir wieder einen knapp 100k Stack aufzubauen, bei etwa 125k Average. Der Tisch war zum Teil schon etwas pissed, weil ich meine All-ins einfach nicht verlieren wollte :D
Dann bekam ich auch noch AA und raiste. Es callten 3 Leute und wir sahen einen Flop von J7x auf dem ich gleich ne Contibet machte. Alle bis auf denn SB folden. Ein älterer Herr, der wohl zu den angepissten gehörte ;) Er macht ewig rum und zeigt dem Dealer so halb seine Hand und sagt noch "I might fold the best hand". Schließlich raist er dann und ich gehe für bisschen mehr all-in, was er natürlich auch noch callt und dreht 87 um. Naja turn kommt halt noch ne 7...
Ich hatte noch ein paar k übrig von meinem "Beinahe-deutlich-über-Average-Stack"^^ und unser Tisch wurde direkt nach der Hand aufgelöst.
Am neuen Tisch gelingt es mir wiederum mich wieder hochzuspielen und wir sind gefährlich nah an der Bubble. Bei einem Double-Up hatte ich 66 und ein Spieler aus relativ früher Position raist und ich gehe all-in, da ich zu dem Zeitpunkt noch extrem short war. Er überlegt lange und sagte sowas wie "I really would like to call this...", was er dann auch macht mit 97s, womit er ja sogar noch nen Coinflip hatte. Beim umdrehen meiner Karten springt dann eine der 6en ausversehen neben dem Dealer auf den Boden. Er hebt sie auf und mein Gegner sagte dann irgendwas zum Dealer und der rief dann den Floorman. Es ging darum, dass mein Gegner fragte, ob meine Hand nicht tot sei, weil eine der Karten auf den Boden fiel. Der Floorman ließ sie dann aber zum Glück leben, da meine Hand ja eigentlich umgedreht/schon zu sehen war und ihm auch von den anderen Spielern bestätigt wurde, dass es keine schlechte Absicht von mir war. Puh :D
Links von mir saß übrigens einer der ultimatebet-Pros, aber war ja egal, bei meinem Stack konnte ich eh nicht viel falsch machen :) Und bisschen später kam auch noch Amarillo Slim an meinen Tisch.
Kurze Zeit später waren wir jedenfalls im Geld und die Tische wurden neu ausgelost. Es war schon relativ spät, so gegen 1h Nachts und wir waren wieder sehr nahe an Tag 2.
Aber diesmal wurde daraus leider nichts. Schon ziemlich früh am neuen Tisch bekam ich AK und reraiste aus dem SB oder BB all-in mit AK. Gegner callte mit QQ und ich verlor den Flip.
35./~400 (bei 36 ITM).

Rückblickend bin ich mit meinem Spiel nicht wirklich zufrieden, weshalb ich auch wie gesagt während des Turniers über weite Strecken ziemlich pissed war. Zum Glück war ich zu dieser Zeit dauernd short und konnte keine so großen Fehler machen, sonst hätte ich vielleicht noch meine Chips vertiltet :O Aber war auf jeden Fall trotzdem richtig das Turnier zu spielen, da es mir doch noch viel mehr Erfahrung brachte. Vor allem ließ es mich auch die "a chip and a chair"-Philosophie am eigenen Leib erfahren =)


So das wars dann auch schon von meinem Vegas-Trip und ich werde bestimmt wieder mal hingehen. Als nächstes stehen ja die beiden APT und APPT Turniere in Macau an, vielleicht werde ich ja auch dort bei einem oder beiden anzutreffen sein, mal schauen...

Gruß MN

Kommentare:

icanhastilt hat gesagt…

Schönes Ding! Und ich wäre wohl auch mit dir am Tisch durchgedreht ^^

metmaster2 hat gesagt…

Danke.
So schlimm war es aber meiner Meinung nach gar nicht ;)

indavao hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
tagskie hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.